Institut für Marketing
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hauptveranstaltung - Programmdetails

Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren spannenden Referenten vom 44. Münchener Marketing-Symposium am 13.07.2018.

12:00

Get Together
Empfang mit Erfrischungen und Speisen im Lichthof

13:00

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Anton Meyer & Dr. Silke Bartsch (Institut für Marketing, Vorstand FGM e.V., LMU München)

meyer_antonUniv.-Prof. Dr. Anton Meyer ist Ordinarius für BWL und Marketing an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie Sprecher des Vorstands der Fördergesellschaft Marketing e.V. Als einer der Pioniere im deutschsprachigen Raum setzt er sich seit 30 Jahren in zahlreichen wissenschaftlichen und praxisorientierten Veröffentlichungen, Projekten und Vorträgen mit Fragen der Kundenorientierung, der marktorientierten Unternehmensführung, des Dienstleistungsmarketing und der Markenführung auseinander.

bartsch_silkeDr. Silke Bartsch ist stellvertretende Institutsleiterin des Instituts für Marketing von Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Dienstleistungs- und Kundenmanagement. In ihren aktuellen Forschungsprojekten beschäftigt sie sich v.a. mit der Adaption mobiler Technologien und deren Bedeutung für Dienstleister sowie der Kunden-Mitarbeiter-Interaktion im Service Encounter. Als Mitbegründerin und langjähriges Vorstandsmitglied von Make-A-Wish Deutschland e.V. und Vorstandsmitglied der Make-A-Wish Foundation International liegt ihr soziales Engagement sehr am Herzen.

13:15

“Do What You Can’t” (DWYC), Samsung’s Brand Proposition
Younghee Lee (Executive Vice President, Global CMO, Samsung Electronics Co., Ltd.)

younghee_leeYounghee Lee is the Chief Marketing Officer of Samsung Electronics and the head of Global Marketing for Samsung’s Mobile Communications Business. Lee is responsible for overseeing and shaping the company’s overall global brand strategy as well as credited with creating several award-winning brand marketing campaigns. Thanks to Lee’s dedication to authentic, transparent and breakthrough storytelling that humanizes Samsung’s image, the company moved up in Interbrand’s “Best Global Brand” rankings from #7 to #6. Lee’s focused on transforming the perception of Samsung from a technology company to a much more human-focused, lifestyle brand for consumers. As an example, Lee has successfully captured the innovation DNA of the company in its brand marketing promise, “meaningful progress comes from defying barriers”, to deliver a global marketing campaign called “Do What You Can’t.” Prior to Samsung, Lee was previously Managing Director for L’Oreal Korea and Marketing Manager at Unilever Korea. She earned a Bachelor of Arts degree from Yonsei University and a Master of Science degree in Advertising from the Medill School of Journalism at Northwestern University.

Informationen zum Vortrag

  • Introduce Samsung's brand proposition, "Do What You Can't” (DWYC) and explain the philosophy behind it, what it means for our employees, partners and customers and how it manifests itself in our products, services and global marketing activations.
  • Share insights and lessons learned from the Samsung Galaxy Note7 battery issues. Discuss the value of authentic and transparent communications, crisis communications best practices and key components of rapid brand rehabilitation and recovery.
  • Offer a view into Samsung’s digital first approach to omni-channel marketing, and talk about how the company listens to its customers and capitalizes on current consumer trends to continually raise the bar and set new marketing standards.

13:45

It’s all about Brands - Between bold acquisitions and strategic brand building
Rolf Sigmund (Geschäftsführer, L‘ORÉAL Deutschland GmbH) 

sigmund_rolfRolf Sigmund ist seit dem Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft 1984 an der ESB in Reutlingen und dem CESEM in Reims bei L‘Oréal, dem weltweit führenden Kosmetikunternehmen, tätig. Nach Stationen im Marketing und Vertrieb in Frankreich und Deutschland übernahm er 1990 die Geschäftsführung der Marke Helena Rubinstein. Danach folgten eine Europäische Funktion für Lancôme in Paris und Geschäftsführungspositionen für alle Selektivmarken der L’Oréal Gruppe in Belgien und Spanien. Ein weiterer Auslandsaufenthalt folgte dann in Asien, wo er als Country Manager in Thailand für alle L’Oréal Marken verantwortlich war. Seit 2005 ist er als Geschäftsführer der L’Oréal Deutschland GmbH verantwortlich für die Division Luxe mit den Marken Lancôme, Biotherm, Giorgio Armani, Yves Saint Laurent, Kiehl’s, Urban Decay und Viktor & Rolf.

Kiehl’s: Eine besondere Erfolgsstory
Mario Bläser (Brand Director Kiehl‘s, L‘ORÉAL Deutschland GmbH)

blaeser_mario 2Mario Bläser begann seine Karriere bei L’Oréal nach absolviertem BWL-Studium in Trier und Dublin in 2004. Er startete im Außendienstteam von Biotherm in Süddeutschland und wechselte nach 2 Jahren in das Headquarter von L’Oréal Deutschland nach Düsseldorf, wo er diverse Funktionen im Vertriebsinnendienst, im Trade Marketing, als Regionalverkaufsleiter und im Key Account Bereich für die unterschiedlichsten Marken inne hatte. In 2011 übernahm er die Rolle des Commercial Directors für Giorgio Armani, Yves Saint Laurent und alle Designer Fragrances Marken und verantwortete die strategische Ausrichtung der Marken in allen Parfümerien Deutschlands. In 2015 wechselte er als Area Manager Europe, Middle East, Africa & India nach Paris in den Travel Retail Bereich. Seit Mai 2018 hat er die Marke Kiehl’s als Brand Director wieder zurück in Düsseldorf übernommen.

14:15

Vom Amateur zum Profi! Mit Mut, Kreativität und null Kapital zum Erfolg
Michael Lubomirski (Co-Gründer, BBQUE/macandoo GmbH)

lubomirski_michaelMichael Lubomirski ist Co-Gründer der macandoo GmbH - bekannt für die Marke BBQUE. In dem jungen Unternehmen füllt er die CMO und CFO Rollen aus. Zuvor war er im Corporate und Investment Banking der UniCredit Gruppe, sowie in der Unternehmensberatung Accenture tätig. In den diversen Rollen und Projekten sammelte er vom Projektmanagement- über Personalführung- bis hin zu Sales-Erfahrung. Er studierte Internationale BWL (Diplom) und VWL (M.A.) an der Universität Paderborn, wo er am VWL-Lehrstuhl erste Lehrerfahrungen sammelte.

14:45

Verleihung der 23. FGM Awards
Lothar Behrens (Sprecher des Vorstands, Augsburger Aktienbank AG)

behrens_lotharLothar Behrens ist seit 2002 bei der Augsburger Aktienbank in leitender Stellung tätig. Als Mitglied des Vorstands ist er seit 2003 u.a. für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Customer Relation zuständig und wurde im Jahr 2010 zum Sprecher des Vorstands berufen. Mit seiner Arbeit trägt er maßgeblich zur positiven Geschäftsentwicklung der Augsburger Aktienbank bei.

15:00

Coffee Break & Networking im Lichthof

16:00

Science Insights: Neue Wege in der Marketing-Strategie

Die Sharing Economy - Wie neue Geschäftsmodelle Märkte und Kundenverhalten verändern
Kathrin Risom (Institut für Marketing, Vorstand FGM e.V., LMU München)

kathrin_luehrsKathrin Risom (geb. Lührs) arbeitet im Business Development bei Sixt in München. Zusammen mit einem jungen Team entwickelt sie derzeit ein neues, integriertes Car Sharing Angebot, welches verschiedene Mobilitätsdienste auf einer Plattform vereint und somit bisherige Grenzen des klassischen Car Sharing Angebots durchbricht. Ihre derzeitige berufliche Herausforderung geht Hand in Hand mit Ihrer Doktorarbeit „The Sharing Economy – How New Business Models Influence Consumer Behavior“, die sie kürzlich am Institut für Marketing an der LMU eingereicht hat. In ihrer Dissertation hat sie sich mit neuen Geschäftsmodellen im Kontext von Mobilität beschäftigt, wie sich Marktstrukturen und somit die Rolle des Kunden und Kundenerlebnisse verändern.

Informationen zum Vortrag

  • Technologische Entwicklungen ermöglichen neue Beziehungen zwischen Anbieter und Nachfrager, welche die bisherige Grenzen von etablierten Marktstrukturen aufbrechen.
  • Neue Geschäftsmodelle entstehen, die den Kunden aktiv in die Wertschöpfung miteinbinden und somit auf aktuelle Wünsche und Bedürfnisse wie Flexibilität, Einfachheit und „on-demand“ eingehen.
  • Ihre empirischen Studien zeigen, was für den Kunden von heute relevant ist und wie Unternehmen somit auf diese Veränderungen eingehen müssen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.


Von Gefühlen und Kooperationen – Wie Sie durch (unternehmerische) Verantwortung neue Spielräume öffnen
Nina Bürklin (Institut für Marketing, Vorstand FGM e.V., LMU München)

nina_buerklin_homepageNina Bürklin, MBR, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Marketing der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Forschungsarbeiten an der Schnittstelle zwischen Nachhaltigkeit, Konsumverantwortung und Unternehmenskommunikation sind Gegenstand internationaler Kooperationen und wurden bereits auf zahlreichen wissenschaftlichen Konferenzen weltweit diskutiert. Im Rahmen ihrer Promotion war sie in der Konzeption und Durchführung verschiedener Lehrveranstaltungen tätig, u.a. auf den Gebieten Unternehmensführung & Marketing, Social Entrepreneurship, und Stakeholder Management.
Mit Studienabschlüssen in Betriebswirtschaftslehre (LMU München) und Modedesign (Esmod München) hat Nina Bürklin praktische Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Marktforschung für unterschiedliche Modeunternehmen. Durch zusätzliche Ausbildungen in den Bereichen Soziales Unternehmertum und Logotherapie & Existenzanalyse treibt sie auch außerhalb ihrer akademischen Tätigkeit die praktische Umsetzung von Themen gesellschaftlicher Verantwortung und sinnorientierter Führung.

Informationen zum Vortrag

  • Verantwortung als elementarer Bestandteil der Markenkerns: konzeptionelle Darlegung und gesellschaftlicher Kontext
  • Zusammenspiel von unternehmerischer und Konsumentenverantwortung: aktuelle Ergebnisse internationaler Forschungskooperationen
  • Gewinnen durch verantwortungsvolles und nachhaltiges Marketing: Best-Practices und praktische Implikationen

16:30

Das Spiel mit der Neugier! Wie die Curiosity Initiative hilft, die Innovationskraft zu stärken
Christine Blum-Heuser (Senior Manager Brand Communication, Merck KGaA)

blumheuser_christineDie Diplomdesignerin kam 2014 zu Merck und war Teil des Kernteams des Merck Marken-Relaunchs. Seit Anfang 2016 verantwortet sie als Projektleiterin der Curiosity Initiative die externe Markenkommunikation.Ihr Erfahrungshorizont erstreckt sich von klassischer Werbung über Dialogmarketing bis zu digitalem Marketing. Erworben hat sie ihn in verschiedenen Agenturen der Ogilvy Gruppe, wo sie als Creative Director Kommunikationsmaßnahmen für Kunden aus vielen Industrie- und Dienstleistungsbereichen verantwortete. Schon immer hat sie Neugier als eine ihre wichtigsten Eigenschaften beschrieben – jetzt widmet sie sich diesem Thema mit wissenschaftlicher Tiefe.

Informationen zum Vortrag

  • Neugier und Entdeckerfreude sind tief in der DNA unseres Unternehmens verankert, ohne sie wäre die Entwicklung zu einem globalen Wissenschafts- und Technologieunternehmen nicht möglich gewesen.
  • Neugier ist die Triebfeder für jede Entwicklung. Nur wenn man das tiefe Verlangen hat, Dinge herauszufinden, wird man nicht ruhen bis es gelungen ist.
  • Die Offenheit für Neues und die Ideen anderer macht es uns leichter, am Puls der Zeit zu sein, oder noch besser, ihn mit zu treiben.
  • Neugier ist der erste Schritt zur Innovation – wie will man je dahin gelangen, wenn man sich nicht traut den ersten Schritt zu machen?
  • Gerade am Arbeitsplatz suchen wir meistens nach schnellen, effektiven Antworten. Dabei sind es die richtigen Fragen, die uns weiterbringen.
  • Wenn wir fragen, ist es meistens nur „was“ und „wie“, dabei öffnet uns das „warum eigentlich“ ganz neue Möglichkeiten.

17:00

„Wenn Du gewinnen willst, dann musst Du auch spielen“. 101 Ideen für Deine "Grand Brand Strategy"
Prof. Dr. Christian Blümelhuber (Professur für strategische Organisationskommunikation, Universität der Künste Berlin)

bluemelhuber_christianChristian Bluemelhuber hat das Marketing als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent von Professor Meyer gelernt. Nach einigen akademischen Wanderjahren und dem Versuch, als „start-up Unternehmer und Designer“ zwei Sportarten populär zu machen unterrichtet er heute „strategische Organisationskommunikation" an der Universität der Künste Berlin. Christian gestaltet Strategien, motiviert zum spielerischen Experiment und erforscht das (Marken-) Management aus der Perspektive von Schönheit, Kunst und Spiel. Er schreibt mit BIC-Stiften, mag die guten alten Grand Hotels — und ist ein lausiger Konsolen-Spieler.

Informationen zum Vortrag

  • Spiele oszillieren zwischen Spannung und Entspannung — und unsere Marken…?
  • Aus dem ludic manifesto von Eric Zimmerman: „games and play are important because they are beautiful“
  • Ohne Glück ist alles nichts … im Spiel und in der Marken“liebe“.

17:30

Wie sieht die Spielwiese der Zukunft aus? Digitale Trends und Möglichkeiten
Maks Giordano (Geschäftsführer und Co-Gründer, kreait GmbH)

maks_giordanoMaks Giordano, arbeitet seit über 23 Jahren als kreativer, digitaler Stratege. Er ist geschäftsführender Gesellschafter und Co-Founder der Digitalen Innovations Beratung kreait. Maks begann seine Karriere als Direktor bei der ID Media AG. 2000 wurde Maks in die Geschäftsleitung der MetaDesign AG berufen, Europas führender Brand & Design Agentur, und verantwortete die Digital Unit. Seine Leidenschaft für Mobile führte zur Gründung von “iconmobile” im Jahr 2003, eine der weltweit ersten auf Mobile spezialisierten Agenturen. Später war Maks Mitglied der Geschäftsleitung bei ProSiebenSat.1 Digital und verantwortlich für Mobile, Games & Innovation. Maks ist ein aktiver Business Angel und Start-up-Mentor. Er hat einen MBA in Medien & Kommunikation der Universität St. Gallen und unterrichtet “Entrepreneurship” und “Innovationsmanagement” z.B. an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen, der HTW Berlin und der FHV Dornbirn. Er veröffentlichte das erste deutsche Buch über “Usability", das erste deutsche Buch “Mobile Business” und arbeitet derzeit an seinem dritten Buch “Digital Transformation”.

18:00

Schlussworte
Prof. Dr. Anton Meyer (Institut für Marketing, Vorstand FGM e.V., LMU München)


Servicebereich
Servicebereich

Social Media

Find us on Facebook